Quicktipp: Likes unter Freunden recherchieren

Likes unter Freunden in Facebook recherchieren

Das hier ist ein Quicktipp zur Campixx 2016. Ich bekomme seit einiger Zeit immer wieder Links in Facebook vorgeschlagen (heute war der liebe Martin Mißfeldt so gut, mich auf ein paar Dinge hinzuweisen), anhand derer ich Freunde von mir finden kann, die eine bestimmte Seite „liken“.

Daraus kann man doch auch mal eine schicke Analyse machen.

Ich setze voraus, dass Unternehmen, die in meinem Freundeskreis verankert sind, einen definierten Aktivitätsradius erfüllen. Ich setze auch voraus, dass diese Unternehmen mehr Fans / Likes generieren wollen.

Wenn ich nun also eine Liste mit Unternehmen erstelle, kann ich deren Facebook-Seiten IDs abfragen und hinterher sehen, welche und wie viele meiner Freunde diese Seite geliked haben.
Daraus lässt sich wiederum ableiten, welche der Unternehmen „overall“ Ihre Ziele gut erreichen und welche noch Gas geben sollten.

So geht’s:

  1. https://www.facebook.com/browse/friended_fans_of/?page_id=xxx
  2. Das „xxx“ wird gegen die Seiten-ID ausgetauscht
  3. Und fertig ist die Liste

Die Seiten-ID einer Facebook Seite kann man auch dann ganz leicht herausfinden, wenn die eigentliche URL der Seite schon „friendly“ ist (bei frischen Seiten steht Sie ja direkt in der URL). Dafür klickt man einfach auf das Profilfoto der Seite und schaut sich URL an. Im folgenden Bild habe ich die Stelle markiert, die die Seiten-ID widerspiegelt:

Facebook Seiten-ID herausfinden aus Profilbild URL

Weitere Anwendungsbeispiele ergeben sich aus dem Kontext „itself“.

Have fun!

The following two tabs change content below.
Ich beschäftige mich seit Ende der 90'er Jahre mit Suchmaschinenfunktionen. Zunächst war das eher einfach (Anmeldung bei Altavista & Fireball plus richtiger Titel = Ranking). Nachdem ich als SEO-Berater unter Anderem bei einer Microsoft Tochter-Gesellschaft arbeitete, machte ich mich 2004 selbstständig. Seit 2014 arbeite ich als (Head of Search) bei der Blurithmics Unternehmergesellschaft.

Neueste Artikel von Christoph Szepanski (alle ansehen)